Opeens Had Ik Het ... over treinen en ander openbaar vervoer, sinds 2003


Forumoverzicht  • Treinen  • Internationaal en buitenland
   
Registreren
 
 
 

Opeens Had Ik Het ... over treinen en ander openbaar vervoer, sinds 2003

Duitsland: Deutsche Bahn

Nieuws, vragen en discussies over internationaal reizigersvervoer en in het buitenland.

Plaats een reactie

Bericht Duitsland: Deutsche Bahn door Nieuws » zo 11 jul 2010 12:06

Tientallen Duitse treinreizigers onwel

11 juli 2010

BIELEFELD - Door het uitvallen van de airconditioning in Duitse treinen zijn zaterdag tientallen mensen door de hitte bevangen en onwel geworden. Dat heeft een woordvoerder van de Duitse spoorwegen zaterdagavond verklaard.

Onder de slachtoffers waren onder meer 27 scholieren die een uitstapje naar Berlijn hadden gemaakt. Ze moesten medisch behandeld worden nadat ze op het station van Bielefeld uit hun benarde positie waren bevrijd. Negen van hen werden afgevoerd naar een ziekenhuis.

Ooggetuigen schilderden een dramatisch beeld van wat er zich in de trein had afgespeeld. Uitgedroogde leerlingen lagen in de gangpaden van de trein en een zwangere vrouw had tevergeefs geprobeerd een ruit in te slaan om in ieder geval wat verkoeling te krijgen. De temperatuur in de treinstellen liep op tot circa 50 graden Celsius.

Bron: Algemeen Dagblad
__________
Tropische Temperaturen
Reisende kollabieren in überhitztem ICE


11.07.2010

Ganz Deutschland hat unter der Hitze des bislang heißesten Wochenendes des Jahres gestöhnt: Knapp 39 Grad Celsius wurden am wärmsten Ort gemessen. Die tropischen Temperaturen führten in Nordrhein-Westfalen fast zu einer Katastrophe. Dort brachen Zugreisende zusammen, nachdem in einem ICE die Klimaanlagen ausgefallen waren. Die Polizei ermittelt - gegen die Bahn.

Nach dem Ausfall der Klimaanlage in einem ICE haben in Nordrhein-Westfalen 44 Reisende einen Hitzekollaps erlitten. Nach Angaben der Deutschen Bahn mussten die Fahrgäste medizinisch behandelt werden, darunter 27 Schüler. Nach Angaben der Feuerwehr mussten neun der Schüler ins Krankenhaus gebracht werden.

Der ICE war am Sonnabend von Berlin nach Köln unterwegs, als die Klimaanlage ausfiel. In dem überfüllten Zug stiegen nach Aussage von Reisenden die Temperaturen auf bis zu 50 Grad. Viele ältere Reisende seien zusammengebrochen, aber auch viele Kinder, darunter viele Schüler. Sie sollen in den Gängen gelegen haben. Eine Mutter habe versucht, ein Fenster einzuschlagen, weil ihr Kind keine Luft mehr bekam. In Bielefeld, dem nächsten ICE-Bahnhof, sei der Zug dann gestoppt worden.

Die Polizei geht inzwischen dem Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung und der unterlassenen Hilfeleistung durch das Zugpersonal nach. Nach Angaben der Bundespolizei wusste die Bahn schon schon vor Bielefeld von der defekten Klimaanlage. Dennoch sei der Zug weitergefahren und habe in Hannover noch Zugreisende aus den anderen zwei ICEs mit defekten Anlagen aufgenommen.

Die Bahn räumte ein, dass es in insgesamt drei Zügen auf der Strecke Probleme mit der Klimatisierung gab. Der Vorstand der Deutschen Bahn, Ulrich Homburg, sagte, die Bahn bedaure, "dass einzelne Fahrgäste auch gesundheitliche Beeinträchtigungen erlitten und sogar im Krankenhaus behandelt werden mussten". Zugleich kündigte er eine Entschädigung für hitzebedingte Verspätungen an.

Zeitungsberichten zufolge gab es in weit mehr als drei Zügen Probleme mit der Klimaanlage. Das "Westfalen-Blatt" berichtet, das zehn der insgesamt 252 ICE-Züge am Wochenende Probleme mit der Klimaanlage hatten.

Die Hitzewelle indes hielt auch am Sonntag an. Die Temperaturen sollten auf bis zu 40 Grad Celsius steigen - diese Prognose der Meteorologen erfüllte sich aber nicht: Die höchste Temperatur wurde am Sonntagnachmittag in Berlin-Tempelhof mit 37,5 Grad gemessen, am Sonnabend waren es in einem Ort in Rheinland-Pfalz sogar 38,8 Grad. Am Montag soll es etwas abkühlen, um dann wieder heißer zu werden. Das Gesundheitsministerium rät weiterhin, viel zu trinken.

Sinnvoll seien vor allem Mineralwasser, ungesüßter Tee und verdünnte Fruchtsäfte. Außerdem sollten Anstrengungen vermieden werden. Ältere Menschen und chronisch Kranke sollten sich schattige Plätze aufsuchen, Babys und Kleinkinder bei diesen Temperaturen nur im Schatten spielen.

Die Polizei und Gesundheitsämter warnen Badewillige davor, zur Abkühlung in Flüsse zu springen. Obwohl sich die Wasserqualität oft verbessert habe, seien Flüsse gerade in der Nähe von Großstädten mit Bakterien und Salmonellen verunreinigt.
Ozonwerte teilweise über dem Grenzwert

Weil durch die hohen Temperaturen die Ozonwerte deutlich steigen, heißt es Vorsicht bei Spaziergängen. Das sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie riet empfindlichen Menschen dazu, sich körperlich nicht zu sehr anzustrengen. An vielen Orten wurde die kritische Marke von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft bereits deutlich überschritten.

MDR

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door Nieuws » ma 12 jul 2010 07:29

ICE-Hitzekollaps
Kritik an der Bahn hält an


12.07.2010

Nach dem Ausfall von Klimaanlagen in mehreren ICE-Zügen sieht sich die Deutsche Bahn weiter der Kritik ausgesetzt. Der Verband Pro Bahn wirft dem Unternehmen Fahrlässigkeit vor. Sprecher Hartmut Buyken sagte, die Bahn habe an der falschen Stelle gespart. Die Technik sei nicht auf Sicherheit ausgelegt, sondern auf Kostenminimierung. Dabei würden Ausfälle billigend in Kauf genommen. Buyken fügte hinzu, die Standards für die Herstellung der ICE-Züge müssten deutlich erhöht werden. Die Bahn sei allerdings nicht in der Lage, dieses Problem zu erfassen.

Inzwischen ermittelt auch die Bundespolizei. Sie geht dem Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung und der unterlassenen Hilfeleistung durch das Zugpersonal nach. Nach Angaben der Bundespolizei wusste die Bahn von der defekten Klimaanlage. Dennoch sei der Zug weitergefahren und habe in Hannover noch Zugreisende aus den anderen zwei ICEs mit defekten Anlagen aufgenommen. In Bielefeld war am Sonnabend ein ICE gestoppt worden, nachdem mehrere Passagiere einen Hitzekollaps erlitten hatten. Nach Ausfall der Klimaanlage herrschten in dem überfüllten Zug Temperaturen von bis zu 50 Grad. In zwei weiteren ICEs gab es ebenfalls Probleme mit der Klimaanlage.

Die Bahn müht sich indessen um Schadensbegrenzung. Bahnchef Rüdiger Grube entschuldigte sich per Telefon persönlich bei Schülern und Lehrern und drückte sein Bedauern aus. Vorstand Ulrich Homburg sagte, die Bahn bedaure, "dass einzelne Fahrgäste auch gesundheitliche Beeinträchtigungen erlitten und sogar im Krankenhaus behandelt werden mussten". Zugleich kündigte er eine Entschädigung für hitzebedingte Verspätungen an. Im Gespräch sind Reisegutscheine.

MDR

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door groningen » do 15 jul 2010 19:31

Erste Strafanzeigen nach Hitzekollaps im ICE

Tage nach dem Kollaps von Fahrgästen eines überhitzten ICE-Zuges in Bielefeld sind die ersten Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft eingegangen. Der Inhalt werde zurzeit geprüft, so die Staatsanwaltschaft, die gegen den ICE- Zugchef u.a. wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung ermittelt.

Es gehe um die Frage, ob der Mann den Zug früher hätte anhalten müssen, nachdem die Klimaanlage ausgefallen war. Am Samstag (10.07.10) waren mehrere Schüler in einem überhitzten ICE-zusammengebrochen. Neun Jugendliche kamen in Kliniken.

WDR
5 - 10 - 20 - 50 - 100 - 200 - 500

groningen
Berichten: 5484
Geregistreerd: zo 08 nov 2009 23:17
Woonplaats: Groningen
Ontvangen Bedankjes: 10 keer
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door Nieuws » vr 16 jul 2010 11:25

Duitse ophef over hete ICE-treinen

16 jul 2010

Deutsche Bahn ligt onder vuur omdat tientallen mensen onwel zijn geworden in snikhete ICE-treinen. Als het buiten warmer is dan 32 graden, valt geregeld de airconditioning uit. Sinds afgelopen weekend is dat 48 keer gebeurd, waardoor de temperatuur in de ICE-treinen soms opliep tot 50 graden.

Duitse media spreken er schande van en verwijzen naar de Franse en Spaanse hogesnelheidstreinen, die geen last hebben van de hitte. De Duitse reizigersvereniging vindt de compensatie die gedupeerde reizigers krijgen, een tegoedbon van anderhalf keer de ritprijs, veel te karig.

NOS

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door ino94 » vr 16 jul 2010 11:49

De ICE-treinen zijn toch steeds minder van die geweldige treinen. Als het te warm is doet de airco het niet, als het te koud is doen ze het niet.

ino94
Berichten: 3843
Geregistreerd: wo 11 nov 2009 19:11
Woonplaats: Leiden!
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door Joop » vr 16 jul 2010 13:41

Die ICE stellen zijn prima treinen. Als de voorgeschreven onderhouds periodes niet gegeven worden, dan houden de systemen er vanzelf een keer mee op. Een auto moet ook geregeld in de garage voor een beurt-je, en de airco moet ook nagekeken worden. Als men dat na laat sta je langs de weg, of stopt de airco er ook mee. zwaaien

Joop
Berichten: 2696
Geregistreerd: di 28 feb 2006 11:04
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door ino94 » vr 16 jul 2010 14:09

Ging ervan uit dat ze dat wel deden.

ino94
Berichten: 3843
Geregistreerd: wo 11 nov 2009 19:11
Woonplaats: Leiden!
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door lamotep » vr 16 jul 2010 18:40

Joop schreef:Die ICE stellen zijn prima treinen. Als de voorgeschreven onderhouds periodes niet gegeven worden, dan houden de systemen er vanzelf een keer mee op. Een auto moet ook geregeld in de garage voor een beurt-je, en de airco moet ook nagekeken worden. Als men dat na laat sta je langs de weg, of stopt de airco er ook mee. zwaaien

Ja en nee. Op zich zijn de ICE's prima treinen, maar er zijn inmiddels wel een tweetal serieuze problemen aan het licht gekomen: de assen die kunnen breken en de airco's die uitvallen bij hoge temperaturen. Bij de assen schijnt het probleem de keuze van een verkeerd soort staal te zijn, bij de airco's is het probleem dat ze slechts op 32 graden berekend zijn. Beide problemen hebben weinig met onderhoud te maken maar alles met ontwerp-beslissingen.

Bij de airco's is er daarnaast sprake van slechte instructie van het personeel. Als de temperatuur buiten boven de 32 graden komt en je laat de thermostaat op 20 graden staan raakt de airco overbelast, wordt gloeiend heet en brandt uiteindelijk door. Een groot deel van de problemen schijnt te voorkomen te zijn door bij zeer warm weer de thermostaat op bijv. 26 graden te zetten zodat de airco dan toch niet meer dan maximaal 10-12 graden temperatuurverschil hoeft te overbruggen en dat kan hij net trekken. 26 graden is misschien wat hoger dan aangenaam, maar nog altijd beter dan 50 graden als de airco uitvalt. Het personeel schijnt inmiddels alsnog geinstrueerd te zijn.

Overigens is er nieuwe opschudding nu een hartpatient in een niet-airco rijtuig van de RE9 (Aachen-Koln-Siegen) door de hitte in de trein onwel is geworden en is overleden.

lamotep
Berichten: 2807
Geregistreerd: zo 21 jan 2007 14:59
Bericht Re: Kleine buitenlandse berichten 2010 door Nieuws » za 17 jul 2010 13:37

ICE Saunalandschaft Zug

Stand: 17.07.2010

Mit mehr als 32 Grad in Deutschland - damit hat die Bahn offenbar nicht gerechnet. Die Klimaanlagen in den ICEs sind nicht auf mehr Hitze ausgelegt. Zu ertragen haben das die Fahrgäste. "Wir geben uns alle Mühe, dass so etwas nicht vorkommt", verspricht Bahnchef Rüdiger Grube. Für die Funktionstüchtigkeit der Anlagen kann er aber trotzdem nicht garantieren.

Eine Badehose, ein Handtuch, reichlich kaltes Wasser - das sollten Bahnreisende in den kommenden Tagen im Gepäck haben. Denn selbst die Führungsetage des Staatsunternehmens rechnet damit, dass wieder Klimaanlagen ausfallen und einige ICE-Züge zur mobilen Sauna werden. Am Sparkurs liege es nicht, der Wartungsaufwand für Fernzüge sei sogar gestiegen, betont Rüdiger Grube. Ganz anders hört sich das bei Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) an. Er macht den früheren Bahnvorstand geplanten Börsengang für die Schwierigkeiten verantwortlich. Der Bahnchef betont, dass bei der anstehenden Generalüberholung der 44 ICE-2-Züge wegen der Ausfälle überlegt werde, "ob es nicht besser ist, dass wir auch die Klimaanlage entsprechend überarbeiten". Am Dienstag wird die Pannenserie bei einem Spitzentreffen in der Haupstadt Thema sein.

Angemessene Entschädigung
Da werden ihm die hitzegeplagten Kunden unbedingt zustimmen. Zumal die bisherigen Entschädigungsangebote der Bahn eher als Hohn empfunden werden: Wer gerade eine Horrorzugfahrt hinter sich hat, wird wohl kaum einen Reisegutschein als angemessene Wiedergutmachung empfinden. Der Fahrgastverband Pro Bahn fordert, Fahrgäste aus überhitzten Zügen deutlich besser zu entschädigen als geplant. Verbraucherschützer sehen das ähnlich: Wer durch den Ausfall der Klimaanlage gesundheitliche Probleme bekomme, habe Anspruch auf Schadenersatz in barer Münze, teilte die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Freitag mit. Dies gehe unter anderem aus der Europäischen Fahrgastrechtverordnung hervor. "Gutscheine sind ein geschickter Schachzug der Bahn, um trotz eigenen Fehlverhaltens ungeschoren davon zu kommen." Ein Reisegutschein koste die Bahn nichts, denn die Züge führen mit oder ohne Gutscheininhaber.

Tipps für Hitzeopfer
"50 Prozent des Reisepreises sind das Minimum - aber das bitte in Geld", erklärt Monika Hecken, Juristin der Verbraucherzentrale. Sie empfiehlt Betroffenen, ihren Anspruch direkt schriftlich per Einschreiben mit Rückschein an die Deutsche Bahn zu richten.

Hecken rät Reisenden auch, sich den Ausfall der Klimaanlage vom Zugbegleiter bestätigen zu lassen und notfalls mit Mitreisenden Adressen auszutauschen, um im Streitfall Zeugen benennen zu können. Die Bahn hatte jenen Hitzeopfern, die ärztlich versorgt werden mussten, Fahrgutscheine in Höhe des Anderthalbfachen des ursprünglichen Fahrpreises zugesagt.

Klimaanlagen vertragen keine Hitze
Bei älteren ICE ist die Klimaanlage nur auf bis zu 32 Grad Außentemperatur ausgelegt. Das war vor 15 Jahren auch die Norm. In neueren Zügen liegt die Obergrenze bei 35 Grad - aber das reicht derzeit auch nicht. Neben unzufriedenen Kunden sitzt der Bahn jetzt auch die Politik im Nacken: Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Florian Pronold fordert einen Untersuchungsausschuss im Bundestag. Und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) erklärte: "Ich erwarte von der Deutschen Bahn, dass die Züge bei minus 40 Grad genauso zuverlässig fahren wie bei plus 40 Grad". Gleichzeitig warnte er auch vor einer Dramatisierung der Situation. "Bei allem Ärger und Verständnis für die Betroffenen darf man die Mängel allerdings nicht zu einer nationalen Tragödie hochstilisieren", so Ramsauer.

__________
Sommerprobleme - Schwitzen in der Bahnsauna
Hat die Bahn da am falschen Ende gespart? Das Eisenbahnbundesamt meldet, die Klimaanlagen der Züge seien nur für Temperaturen bis 32 Grad ausgelegt. Wird es heißer, dann kann die Kühlung nicht mehr gewährleistet werden. So geschehen in der Hitzeperiode der letzte Tage in mindestens 40 Fällen. Etliche Passagiere mussten dehydriert ins Krankenhaus.

Winterprobleme - Die Bahn kommt?
Alle reden über's Wetter. Die Bahn kommt. Dieser Slogan war mal. Im strengen Winter 2009/2010 hatte die Bahn über Wochen zahlreichen großen Verspätungen und Zugausfällen zu kämpfen. Die eisige Kälte setzte der empfindlichen ICE-Technik zu. Auch für den kommenden Winter will die Bahn ähnliche Probleme nicht ausschließen.

Fahrtechnik - Zugachsenbruch
Im Sommer 2007-8 bricht die Zugachse bei einem ICE der dritten Generation. Die Sicherheit der Radsatzwellen konnte nicht gewährleistet werden. Seitdem müssen die hochmodernen Züge deutlich häufiger als sonst zur Inspektion. Der Konzern machte Konstruktionsfehler der Hersteller Siemens, Alstom und Bombardier verantwortlich.

Waggons - Zugtüren
Bei voller Fahrt verlor im April 2010 ein ICE der neuesten Bauart eine Tür, ein entgegenkommender Zug wurde schwer beschädigt. Die Untersuchung ergab eine falsch eingestellte Stellmutter - als Folge wurden alle ICE3 - Züge überprüft.

Rechte - Auch für Bahnkunden!
Vor allem bei Verspätungen haben Bahnkunden inzwischen mehr Rechte auf Entschädigung als angenommen. Die neuen Fahrgastrechte finden Sie hier.

BR

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Dwarsligger » za 17 jul 2010 14:02

Is dit vertaald Duits ofzo, die aparte Nederlandse zinnen glimlach

Dwarsligger
Spoormedewerker
Spoormedewerker
Berichten: 1518
Geregistreerd: wo 03 feb 2010 15:36
Woonplaats: Badhoevedorp
Heeft Bedankt: 1 keer
Ontvangen Bedankjes: 1 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Marko » za 17 jul 2010 16:05

Het is origineel Duits of origineel Nederlands of een mengvorm lekker

(Duitse en Engelse nieuwsberichten vertalen we niet, Google Translate kan je helpen)

Marko
Berichten: 3664
Geregistreerd: do 20 nov 2003 22:08
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Fabian-uit-DE » ma 19 jul 2010 18:46

Dit is toch prima Duits knipoog

De aircos hebben ook de laatste jaren al defects, dit is niet nieuw. Alleen BILD maakt er een sensatie van.

Avatar gebruiker
Fabian-uit-DE
Medewerker DB Netz
Medewerker DB Netz
Berichten: 1922
Geregistreerd: ma 29 maart 2010 05:09
Woonplaats: Münster (Westf.)
Heeft Bedankt: 1 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Fabian-uit-DE » do 22 jul 2010 00:19

Deutsche Bahn AG zahlt Schmerzensgeld für Klimaanlagen-Ausfall NEU

Die Deutsche Bahn zahlt allen Fahrgästen, die aufgrund ausgefallener Klimaanlagen ärztlich behandelt werden mussten, ein zusätzliches Schmerzensgeld in Höhe von 500 Euro in bar. Unabhängig davon
erhalten diese Fahrgäste 150 Prozent des Fahrpreises als freiwillige Entschädigungsleistung in Form eines Reisegutscheins. "Wir haben eine schnelle und unbürokratische Wiedergutmachung angekündigt", sagte Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG. "Mit den jetzt beschlossenen Maßnahmen halten wir Wort. Leider können wir damit die Vorfälle nicht rückgängig machen, setzen aber alles daran, dies künftig zu verhindern."
Weiterhin gilt: 50 Prozent des Fahrpreises bietet die Bahn allen Passagieren als Reisegutschein an, die massive Komforteinschränkungen durch ausgefallene Klimaanlagen im ganzen Zug hinnehmen mussten. Die Anwendung der regulären Fahrgastrechte, die beispielsweise bei Verspätungen zu Gunsten der Bahnkunden greifen, bleibt davon unberührt.
Über die zentrale Anlaufstelle der DB, die nach den jüngsten Vorfällen am vorletzten Montag eingerichtet worden war, sind bereits über 2.200 Antragsteller im Gesamtwert von rund 130.000 Euro entschädigt worden.
Mit Vorlage der Originalfahrkarte können DB-Kunden einen Erstattungsantrag über die folgenden Wege stellen:
Per E-Mail: hitzewelle[at]deutschebahn[punkt]com
Per Post: DB Fernverkehr AG, Kundendialog, Stichwort "Hitzewelle", Postfach 10 06 13, 96058 Bamberg.

Quelle: Presseinformation Deutsche Bahn AG

Bron: Bahninfo.de

Avatar gebruiker
Fabian-uit-DE
Medewerker DB Netz
Medewerker DB Netz
Berichten: 1922
Geregistreerd: ma 29 maart 2010 05:09
Woonplaats: Münster (Westf.)
Heeft Bedankt: 1 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Nieuws » do 22 jul 2010 04:06

ICE-Klimaanlagen
So wird gekühlt - oder auch nicht


13.07.2010

Am Wochenende fiel in mehreren ICE-Zügen der Deutschen Bahn die Klimaanlage aus. Zahlreiche Fahrgäste erlitten daraufhin einen Hitzekollaps. Jetzt wird nach der Ursache der technischen Probleme gefahndet: Waren es zufällige Pannen oder war mangelnde Wartung schuld?
Die Bahn sucht fieberhaft nach der Ursache für den Kühltechnik-Ausfall in überhitzten ICE-Zügen am vergangenen Wochenende. Die Klimaanlagen hatten sich abgeschaltet und waren nicht wieder hochgefahren. Dies kann verschiedene Ursachen haben.
Wie jede andere Klimaanlage beispielsweise in Autos arbeitet die Bahn bei den ICE-2-Zügen mit einem Kühlmittel. In diesem Fall mit Tetrafluorethan (R134a) als Kältemittel. Dieses wird von einem Kompressor unter dem Wagenboden über Rohrleitungen zur Wagendecke hoch gepumpt und dort auf bis zu null Grad heruntergekühlt. Dann wird frische Luft in den Waggon-Innenraum geblasen. Die Temperatur im Innenraum kann so bis aufs Grad genau geregelt werden.

Teure Testreihen
Soweit die Theorie: In der Praxis werden Auto-Klimaanlagen in großer Stückzahl hergestellt und auch getestet. Von den immer komplexer werdenden Hochgeschwindigkeitszügen laufen nur geringe Stückzahlen vom Band. Vom ICE-2 beispielsweise wurden 60 Züge bestellt, später aber nur 44 ausgeliefert. Tests werden so vergleichsweise teuer. Dennoch können die Hersteller die fertigen Züge in der "Klimakammer Wien" in einem 100 Meter langen Testkanal einer Belastungsprobe von minus 50 Grad bis plus 60 Grad Celsius unterziehen. Doch das kostet - Zeit und Geld.

Erinnerungen an 2003
Hitzeprobleme mit der Klimaanlage im ICE gab es schon im Sommer 2003. Damals brach beim seinerzeit recht neuen ICE-3 regelmäßig die Klimaanlage zusammen. Schuld daran waren Luftfilter, die schnell verschmutzten und dann verstopften. Die Klimaanlage fuhr daraufhin immer weiter hoch und schaltete sich schließlich ab. Bleiben drei Selbststart-Versuche der Anlage erfolglos, kann die Klimaanlage schließlich nur noch vom Fachpersonal wieder gestartet werden.

Mögliche Ursache: verstopfte Filter
Kritiker sehen die Ursache der Ausfälle vom Wochenende auch diesmal in der mangelhaften Wartung der Filter in den Klimaanlagen. Die modernen Geräte sind in der Lage, feinen Staub und Bakterien aus der Luft herauszufiltern. Aber die feinporigen Filter verstopften auch schneller, will der Grünen-Politiker Toni Hofreiter von Bahnexperten erfahren haben. Für einen störungsfreien Betrieb müssten sie regelmäßig getauscht werden.
Wie ein Bahnsprecher erklärte, kann es auch zur automatischen Abschaltung der Klimaanlagen kommen, wenn dem Kompressor wegen der hohen Temperatur des Kühlmittels eine Überhitzung droht. Warum die Klimatechnik versagte, ist nach Angaben der Deutschen Bahn noch zu ermitteln. Abgenommen wird sie übrigens nicht vom TÜV, sondern vom Eisenbahn-Bundesamt.

__________

Funktionsweise einer Klimaanlage
  • Ein flüssiges Kältemittel zirkuliert in einem geschlossenen Kreislauf. Nachdem es den Verdampfer gasförmig verlassen hat, wird es vom Kompresssor angesaugt.
  • Das Kältemittel wird verdichtet, der Druck steigt an, es erhitzt sich stark und wird gasförmig.
  • Im Verflüssiger (Kondesator) wird der heiße Kältemitteldampf mit der aus der Umgebung angesaugten Warmluft so weit abgekühlt, dass das Ganze kondensiert bzw. flüssig wird. Dabei wird Wärme frei und in die Umgebung entlassen.
  • Vom Verflüssiger strömt das Kältemittel zum Verdampfer. Dort findet der eigentliche Kälteprozess statt.
  • Ein Drosselventil (Expansionsventil) reduziert den Druck des Kältemittels, das dadurch wieder verdampft. Dabei entzieht es der vorbeistreichenden Raumluft die Wärme. Die Raumtemperatur sinkt.

Das Kälte-Prinzip nach dem Linde-Verfahren
1876 erfand Carl von Linde eine Maschine, die Wärme von innen nach außen transportiert. Deren Nachfolger stehen heute als Kühlschränke in fast jeder Küche und schaffen als Klimaanlagen in Autos und Büros Kühle an heißen Tagen.
Kühlschrank und Klimaanlage funktionieren nach demselben Prinzip: In einem Röhrensystem wird ein Gas durch Erhöhung des Drucks verflüssigt und nach Verminderung des Drucks wieder gasförmig. Dabei ändert es die Temperatur.

BR

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Nieuws » zo 29 aug 2010 20:49

'Saunatreinen' kosten spoorwegen miljoenen

zondag 29 augustus 2010

BERLIJN (ANP) - De uitgevallen airconditioning deze zomer in vijftig Duitse 'saunatreinen' is de spoorwegen duur komen te staan. Inmiddels hebben 23.000 reizigers gezamenlijk 2,7 miljoen euro schadevergoeding gekregen en nog niet alle aanvragen zijn verwerkt, zo liet een woordvoerster van de Duitse spoorwegen (DB) weten.

Passagiers met gezondheidsproblemen door de hitte krijgen 500 euro per persoon schadevergoeding. Dat geld komt bovenop de vergoeding van anderhalf keer de ritprijs, die wordt verstrekt middels tegoedbonnen.

Passagiers raakten begin juli bevangen door de hitte in enkele ICE-hogesnelheidstreinen. Ze raakten onwel door temperaturen die in de coupés opliepen tot circa vijftig graden. Zo lagen uitgedroogde leerlingen in de gangpaden van een trein en een zwangere vrouw had tevergeefs geprobeerd een ruit in te slaan om in ieder geval wat verkoeling te krijgen.

BN de Stem

Nieuws
Medewerker Forum
Berichten: 15377
Geregistreerd: wo 19 maart 2008 14:12
Ontvangen Bedankjes: 3 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door ino94 » ma 27 sep 2010 18:32

Opnieuw problemen bij ICE
maandag 27 september 2010

Het jaar 2010 begon voor de Duitse hogesnelheidstrein InterCityExpress (ICE) slecht. Door het winterweer raakten veel treinen defect en moesten een behoorlijk aantal ritten geschrapt worden. Tijdens de zomer zat het evenmin mee. Door de hitte raakten airco's defect en werd het tot 50 graden in de treinen. En of het niet genoeg is, worden er nu problemen gemeld met regenwater.

Zo is er maandag op een rit van Berlijn naar Leipzig regenwater de trein ingelopen. Dat bevestigd Deutsche Bahn tegeonver de Duitse media. Volgens ooggetuige kwam het regenwater via het plafond het rijtuig binnen gesijpeld.

De oorzaak van dit nieuwe probleem wordt nog onderzocht. De betrokken ICE is in Leipzig uit de circulatie gehaald.

Treinreiziger

ino94
Berichten: 3843
Geregistreerd: wo 11 nov 2009 19:11
Woonplaats: Leiden!
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door TGVgek » ma 27 sep 2010 19:37

Dan sta je ook raar te kijken. Ben benieuwd, waneer deze treinen een update krijgen om meeste problemen op te lossen.

TGVgek
Berichten: 926
Geregistreerd: di 06 nov 2007 21:36
Woonplaats: Breda
Heeft Bedankt: 2 keer
Bericht Re: Deutsche Bahn - ICE door Broodtrommel » ma 27 sep 2010 19:38

Als ze dit niet oplossen voor de winter, heb je "ice" in je ICE roffel
Machinist Goederen VB \n ERTMS ? :: Wagenmeester ? :: Gevaarlijke Stoffen ?

Avatar gebruiker
Broodtrommel
Spoormedewerker
Spoormedewerker
Berichten: 1626
Geregistreerd: do 10 jun 2010 19:28
 

Plaats een reactie

Volgende

Keer terug naar Internationaal en buitenland

Wie is er online

Gebruikers op dit forum: Geen geregistreerde gebruikers. en 1 gast


cron